Chronik St. Antonius

Kleine Chronik der St. Antoniusgemeinde

1907 Erster Gottesdienst im „Kurmärker“ am Markt (2.8.)

1908 Anstellung des 1. Geistlichen Georg Lompa (26.11.)

1909 Bau des Pfarrhauses

1910 Pfarrkuratie (1.7., vorher zu Senftenberg)

1912 Erster Spatenstich für Bau der Pfarrkirche nach Plänen von Clemens Lohmer, Leipzig (19.9.)

1912 Grundsteinlegung der Pfarrkirche (20.10.)

1913 Benediktion der Pfarrkirche durch Erzpriester Preißner aus Forst (6.7.)

1913 Kirche erhält drei Bronzeglocken

1915 Einbau der Orgel (Schlag&Söhne, Schweidnitz)

1917 Zwei Glocken müssen für den 1. Weltkrieg abgegeben werden

1925 Weihe von zwei neuen Bronzeglocken (6.9.)

1939 Verbot der polnischen Sprache in der Kirche (1.9.)

1942 Zwei Glocken müssen für den 2. Weltkrieg abgegeben werden

1953 St. Antonius wird Pfarrei

1953 Beginn der Innenrenovation der Pfarrkirche (9.3.)

1956 Ehepaar Tschiersch stiftet vier Stahlgussglocken

1959 Benediktion der Filialkirche in Freienhufen (5.7.)

1972 Primizfeier von Klaus Kucharski (24.6.)

1972 Neueindeckung des Kirchturms

1972 Beschluss, die Kirche innen umzubauen

1975 Beginn der Umbauarbeiten nach Plänen von Architekt W. Starke und Bildhauer F. Press (10.9.)

1978 Weihe der Jehmlich-Orgel (10.9.)

1978 1. Auftritt des ökumenischen Chores

1979 Benediktion des neuen Altares durch Bischof Bernhard Huhn, Görlitz (20.5.)

1987 Einweihung des Kreuzweges (8.3.)

1998 1. Orgelkonzert der Großräschener Orgelkonzerte in St. Antonius (7.5.)

2000 Einbau und Inbetriebnahme des neuen Glockenstuhles (12.12.)

2003 Feier des 90-jährigen Kirchweihjubiläums 2. - 6. Juli und Erweiterung der Jehmlich-Orgel um vier Register im August auf insgesamt 19 Register

2003 Die Pfarrkirche St. Antonius wird unter Denkmalschutz gestellt

2006 Der Pfarrhof wird gepflastert

2009 Pfarrer Klaus Kucharski verstirbt am 15. Oktober im Alter von 65Jahren in Niesky und wird am 23. Oktober auf dem Friedhof in Jauernick beerdigt. R.I.P.

2010 Pfarrer i.R. Geistlicher Rat Bernhard Kirchstein verstirbt am 23. Dezember 2010 im Alter von 80 Jahren in Großräschen und wird am 29. Dezember 2010 neben der Pfarrkirche in Großräschen beerdigt. R.I.P.